Das Projekt mit Brief Garden wurde aufgrund mangelnder Kooperationsbereitschaft eingestellt!

H. Sonntag, Juni 2012

*******

Diese Seite informiert über die ehemalige Zusammenarbeitmit dem Lions Club im Bereich Erziehung und Bildungsförderung

 

Brief Garden

Förderunterricht und praktische Lebenshilfe für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Dieses Projekt wird in der Hauptsache von zwei Mitgliedern des Lions Club, dem Ehepaar
Nandanie und Dooland de Silva, geleitet.

Die betreuten Kinder und Jugendlichen stammen aus armen Familien. Sie werden entsprechend ihres Lernwillens und ihrer Schulleistung ins Programm aufgenommen und erhalten zusätzlich nachmittags Förderunterricht. Darüber hinaus werden sie in praktischen Dingen unterwiesen und können sich Fertigkeiten aneignen, die ihnen in ihren desolaten Elternhäusern nicht vermittelt werden.

Beispiel: Die Mädchen lernen die in Sri Lanka obligatorischen Schuluniformen zu nähen. Nandanie unterweist sie im Zuschneiden von Stoff und in der Anwendung einer Nähmaschine, die fertigen Uniformen werden verkauft und somit haben die Mädchen gelernt, selbst zum Kauf von benötigtem Schulmaterial (Hefte, Stifte, etc.) beizutragen.

Wir von Arche Lanka leisten unseren Beitrag, indem wir benötigte Anschaffungen mit finanzieren. Darunter fallen z.B. Häkelnadeln, Stoffe, Stofffarben, etc.

 

Drei Mädchen zeigen ihre Handarbeiten, die sie unter Anleitung von Nandanie de Silva (rechts) gefertigt haben

 

Auch Kochen will gelernt sein.


Auch ich habe viel von Nandanie gelernt, und zwar die Zubereitung einiger sehr schmackhafter Curry-Gerichte. Diese gebe ich in meinen „Reis&Curry“-Kochkursen zur Finanzierung unseres Projekts an Interessierte weiter.

 

Arche Lanka richtet einen dauerhaften Förderkurs für Englisch ein

In Absprache mit Nandanie und Dooland de Silva wurde Anfang September 2007 auf Initiative von Arche Lanka hin ein auf vorerst zwei Jahre angelegter Förderkurs für Englisch eingerichtet. Hierzu wird ein einheimischer Englischlehrer bezahlt, der einmal wöchentlich eine Gruppe von ca. 10 Schülerinnen und Schülern unterrichtet.

*****

Der seit September 2007 angebotene Englischkurs wird nach wie vor von den Kindern und Jugendlichen gerne angenommen.

In der Zwischenzeit wurde der Kurs allerdings in den Unterrichtsraum eines Tempels verlegt. Ursprünglich hatte er in einem Privathaus stattgefunden, dessen Wohnzimmer sonntags vormittags immer zu einem Klassenzimmer umfunktioniert wurde. Die Verhältnisse waren sehr beengt, so dass sich Nandanie und Dooland da Silva nach einer geeigneteren Unterrichtsstätte umsahen.

 

 

zurück