Aktuelle Informationen im Zusammenhang

mit unserem Engagement für

tamilische Flüchtlingsfamilien (IDPs) im Norden Sri Lankas

*******

Seit Februar 2010 konnten wir Flüchtlingskindern durch die Vermittlung von Patenschaften aus der größten materiellen Not heraushelfen.

Ich besuche die bereits vermittelten Patenkinder in Vavuniya in regelmäßigen Abständen, kann ihre schulische Entwicklung miterleben und mir in Gesprächen mit einem Elternteil (bei Halbwaisen) oder Verwandten (bei Vollwaisen) von den erfreulichen Begebenheiten, aber auch Sorgen und Nöten im Einzelfall ein Bild machen.

Über die vergangenen vier Jahre hinweg lässt sich feststellen, dass bei manchen schwer traumatisierten Kindern, die keinerlei psychologische Betreuung haben, immerhin eine Festigung im Alltagsleben eingetreten ist. Dies kommt unter anderem in zunehmend besseren schulischen Leistungen zum Ausdruck.

Ein bis zwei Mal pro Jahr erhalten die Pateneltern eine Kopie der Schulzeugnisse sowie Informationen über Veränderungen im Stand der Dinge, wie z. B. Rücksiedelungen oder notwendig gewordene Heimunterbringungen.

Da ich alle Patenkinder und deren Angehörige persönlich kenne, lege ich ebenfalls größten Wert darauf, an einer Patenschaft interessierte Personen persönlich kennenzulernen!

Aufgrund der aktuellen gesellschaftspolitischen Situation in Sri Lanka werden Fotos von den Patenkindern, bzw. Familien, hier nicht veröffentlicht, ebenso nicht Namen, Wohnort, etc.

N. B.: Aus gegebenem Anlass bitten wir von Arche Lanka darum, nur seriös gemeinte Anfragen an uns zu richten. Wer sich mit Scheinidentitäten bei uns meldet oder anonym bleiben will, erhält keine Auskünfte!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Heike Sonntag, im Juli 2014

 

Wenn auch SIE eines der Kinder unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Heike Sonntag

HS@arche-lanka.org

oder

0049 160 5962350

 


Zurück